Reiterbögen

Der Reiterbogen ist eine Entwicklung der alten Reitervölker. Es sind recht kurze Bögen, die für die Verwendung zu Pferde geeignet sind. Sie bestehen meistens aus einer Kombination verschiedener Materialien, wie zum Beispiel Holz, Horn, Sehne, Haut usw. Aus diesem Grunde sind originalgetreue Reiterbögen auch sehr teuer und auch Feuchte anfällig. Es gibt sie jedoch als Nachbauten mit Glasfaser und Holz, bei denen Fischhäute und ähnliches hauptsächlich der Optik wegen verwendet werden. Reiterbögen sehen rein optisch aus wie Recurves, allerdings arbeiten die Enden nicht, sondern sind starr. Reiterbögen haben keine Pfeilauflage und werden über den Handrücken geschossen. Traditionell schießt man sie mit Brustanker und Daumenrelease, was aber natürlich kein Muss ist.
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 5 von 5